Wie wir arbeiten – unser pädagogisches Konzept

Spielen macht schlau – Bildung macht stark

Für uns gehen Spielen und Lernen Hand in Hand. Unsere Betreuer*innen begleiten die Kinder bei den Hausaufgaben und arbeiten mit ihnen in Projekten zusammen, lassen ihnen aber auch genug Freiraum für freies Spiel und selbstbestimmte Zeit. So unterstützen wir die Kinder dabei persönliche und soziale Kompetenzen zu stärken.

Unsere Betreuer*innen motivieren die Schüler*innen die Hausaufgaben selbstständig zu erledigen und geben Hilfestellung wenn nötig. Uns ist eine Rhythmisierung des Nachmittags wichtig. Ruhepausen, konzentrationsfördernde Übungen und aktive Sportphasen werden in die Betreuung integriert. Kreativangebote runden das ganzheitliche Angebot für die Schüler*innen ab.

Der Umgang mit den Schüler*innen ist geprägt durch Akzeptanz und Toleranz, sowie die Bereitschaft zum Zuhören und der Fähigkeit der Empathie. In der Betreuung gelten feste Regeln, die zusammen mit den Schüler*innen erarbeitet werden.

 

Qualifizierung von Betreuer*innen

KLEVER qualifiziert und begleitet hochmotivierte und engagierte Betreuerteams. In einer Qualifizierungsreihe werden die Betreuer*innen gezielt auf die Arbeit mit den Schüler*innen vorbereitet. Alle Betreuer*innen werden geschult in u.a. Recht und Aufsichtspflicht, Erste Hilfe, Kommunikation und Konfliktbewältigung und pädagogischen Handlungsgrundlagen.

An jeder Schule gibt es eine erfahrene Standortleitung, die vor Ort Ansprechpartner*in für die Kinder, Eltern und Lehrerschaft ist.

 

Zeitrahmen

Die Lern – und Spielbegleitung beginnt am Tag der Einschulung der neuen Erstklässler bzw. Fünftklässler und endet am letzten Schultag vor den Sommerferien. Während der Ferien findet keine Betreuung statt.
Die verbindlichen Betreuungszeiten variieren von Schule zu Schule. Diese sind den Anmeldeformularen zu entnehmen.

 

Örtliche Voraussetzungen

Die Betreuungsräumlichkeiten werden von der Schule zur Verfügung gestellt. Sie befinden sich im Schulgebäude oder einem Nebengebäude auf dem Schulgelände.
Verschiedene Räume müssen vorhanden sein, so dass sich die Schüler*innen nicht nur in einem einzigen Raum aufhalten. Raumwechsel, z.B. auch drinnen nach draußen, sollten in den Ablauf integriert werden können.
Räume sind auch Lern – und Erfahrungsräume, d.h. die Räumlichkeiten müssen veränderbar und gestaltbar sein. Die Schüler*innen haben die Möglichkeit, die Räumlichkeiten nach ihren Vorstellungen und Wünschen selbst zu gestalten. Nur so kann eine Wohlfühlatmosphäre geschaffen werden.

 

Anmeldeverfahren

Die KLEVER Lern – und Spielbegleitung ist ein verbindliches Angebot und bedarf einer schriftlichen Anmeldung unter Anerkennung der allgemeinen Geschäftsbedingungen des Stadtjugendausschuss e.V. Karlsruhe.
Die Schüler*innen können ausschließlich mit einem aktuellen, gültigen Anmeldeformular von KLEVER angemeldet werden. Die Anmeldeformulare befinden sich auf der KLEVER Homepage zum Download und liegen im Schulsekretariat aus.
Die ausgefüllten Anmeldungen werden ausschließlich bei KLEVER direkt abgegeben.
Erst nach einer Zusage von KLEVER können die Schüler*innen  an der Betreuung teilnehmen. Die Anmeldung ist jeweils für ein Schuljahr verbindlich. Änderungen können ausschließlich zum Schulhalbjahr vorgenommen werden.